Knochendichtemessung

Im Rahmen des normalen Alterungsprozesses nimmt Ihre Knochenmasse (Knochendichte) immer weiter ab. Die Folge ist eine niedrigere Stabilität des Knochens mit einem erhöhten Risiko von Knochenbrüchen im Alter.

Bild
Knochendichtemessung
Startseite

Für die quantitative Messung der Knochendichte mittels Q-CT (quantitative Computertomographie) wird die Knochendichte in der Lendenwirbelsäule gemessen und dann in Korrelation zu Knochendichtewerten gesunder junger Menschen (T-Wert) bzw. zu Ihrer Altersgruppe (Z-Wert) gesetzt.

Anhand der Untersuchungsergebnisse kann entschieden werden, ob die Abnahme Ihrer Knochendichte behandelt werden sollte (Osteoporose-Therapie). Auch eine Osteoporose-Therapie kann mit diesem Verfahren überwacht werden.

Kontrolluntersuchungen sollten nicht in kürzeren Abständen als einem Jahr erfolgen.

Hinweis: Die QCT zur Knochendichtemessung führen wir nicht als Kassenleistung durch.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite unseres Kompetenzzentrums Vorsorge.

Sidebar

Verwandte Schwerpunkte